Wir gehen zu Menschen hin

Bruder Konrad bei den Jugendlichen

Im Schulgottesdienst


Bruder Konrad, der Leiter der Brüdergemeinschaft der Canisianer, ist BDKJ-Präses des Bistums Münster und zusätzlich noch in einer Pfarrgemeinde in Münster tätig. Vorher arbeitete er als Schulseelsorger im Kardinal-von-Galen-Gymnasium Hiltrup. Er gestaltete den Lebensraum für Kinder, Jugendliche und Eltern aktiv mit. In seiner jetzigen Aufgabe darf er sich wieder um Jugendliche kümmern, die Fragen stellen und Antworten suchen.

Bruder Christoph Gerenkamp bei Menschen in Not

Br. Christoph (l), Schw. Klara-Maria (r) und ein Team der Obdachlosenzeitschrift "Draußen"

Neben seinen Aufgabenbereichen im Canisiushaus macht sich Bruder Christoph Gerenkamp fast täglich auf den Weg zu den unterschiedlichsten Orten in Münster. Mit dem Fahrrad und auch zu Fuß erreicht er Menschen in Wohnungsnot. Diese begleitet er im Team der Wohnungslosenseelsorge.

Es sind Frauen und Männer, die sich auf der Straße und auf Plätzen in der Stadt aufhalten, in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe leben oder auch eine eigene Wohnung gefunden haben. Manches Mal erfährt er von Krankenhäusern und Altenheimen, dass eine Begleitung dieser Menschen, bis hin zum Sterben, gewünscht wird. In Zusammenarbeit mit seinem Team, sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, führt er Trauergottesdienste und Beerdigungen durch. Persönliche Begegnungen mit Menschen in Not, Wortgottesdienste, Obdachlosenwallfahrten und vieles mehr sind wichtige Elemente auf dem Weg. Darüber hinaus besucht Bruder Christoph Familien und ältere Menschen in der Pfarrgemeinde und  hält in den Häusern nach Wunsch kleine Kommunionfeiern. Seit vielen Jahren ist er mit der Gitarre unterwegs zu einem nahe gelegen Altenheim, wo er sich ehrenamtlich in der musikalischen Gestaltung im Haus einbringt.ten in Münster. 

Bruder Christoph von Netzer bei kranken Menschen

Br. Christoph von Netzer

Die Krankenhauslandschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich gewandelt. Grund ist sicher der stärkere Einzug der Ökonomisierung in das Gesundheitswesen. Die Zeit des Arztes und der Pflegenden zu den Patienten ist dadurch knapp geworden. Damit die Menschlichkeit in den Kliniken nicht verloren geht, wollen Klinikseelsorger*innen bei der Krankheitsbewältigung helfen. Br. Christoph widmet sich dieser Aufgabe in einem großen Hildesheimer Krankenhaus.

Bruder Klaus, "die gute Seele" in Kevelaer

Br. Klaus Pittermann

"Na, ihr zwei Schutzengel! Geht ihr spazieren?" Bruder Klaus war schnellen Schrittes auf dem Kevelaer Kapellenplatz unterwegs, bremst aber plötzlich vor zwei älteren Damen ab. Die eine schiebt den Rollstuhl der anderen. "Wie geht es heute?" Der Canisianer-Bruder steht noch in Gehrichtung, aber Zeit für kurze Worte, die hat er immer.

mehr

 

 

Gottesdienste im Canisiushaus

Eucharistiefeier
Sonn- und Feiertag: 9.00 Uhr
Montag, Mittwoch und Freitag: 7.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 18.00 Uhr

Stundengebet
Täglich:
7.00 Uhr, 12.00 Uhr und 18.00 Uhr
Ggf. entfällt es zu Gunsten des Gottesdienstes.

Den aktuellen Gottesdienstplan finden Sie hier...

Kontakt

Canisiushaus
Canisiusweg 23
48151 Münster
Telefon: 0251 / 77768-0
E-Mail: info@canisianer.de 
Zufahrt: über Kleihorststraße
> Weitere Kontakte

Logo Bistum Münster